Wohlfahrtsstaat

Wohlfahrtsstaat
Wohl|fahrts|staat 〈m. 23Staat, in dem jeder Bürger od. ein großer Teil der Bürger freie Gesundheitsfürsorge, Renten u. andere zur Wohlfahrt gehörende Leistungen erhält

* * *

Wohl|fahrts|staat, der (Politik, häufig abwertend):
Staat, der mittels Gesetzgebung u. sonstiger Maßnahmen für die soziale Sicherheit, das Wohl seiner Bürger Sorge trägt.

* * *

Wohlfahrts|staat,
 
im weiteren Sinn ein Staat, der für das Wohlergehen seiner Bürger mehr und teilweise anderes tut als der Rechtsstaat. Der Wohlfahrtsstaat ist nicht nur Garant von Recht und Ordnung, sondern greift zur Herstellung sozialer Sicherheit und Chancengleichheit gestaltend in die gesellschaftlichen Verhältnisse ein und entspricht insoweit dem Sozialstaat (Ähnliches meint der englischen Ausdruck »welfare state«). Mit dem Begriff des Wohlfahrtsstaats verbindet sich aber stärker die Vorstellung des umfassend fürsorgenden und auch bevormundenden Staates. - In einem kritischen Sinn wird der Wohlfahrtsstaat als Versorgungsstaat verstanden, der um der allgemeinen Wohlfahrt, besonders der sozialen Sicherheit der unteren Schichten willen die volle Macht der Sozialgestaltung für sich in Anspruch nimmt und in dem die den Einzelnen bevormundenden Züge deutlich ausgeprägt sind. Während der soziale Rechtsstaat versucht, Sicherheit und Freiheit gleichgeordnet zu verbinden, ist der Versorgungsstaat in diesem Sinn in Gefahr, die persönliche Freiheit der Sicherheit und der staatlich definierten Wohlfahrt nachzuordnen.
 
In der Volkswirtschaftslehre wird mit Wohlfahrtsstaat eine Form der Marktwirtschaft bezeichnet, die über das Konzept der sozialen Marktwirtschaft hinaus durch eine erhebliche staatliche Beeinflussung der marktwirtschaftlicher Selbststeuerung (Interventionismus) gekennzeichnet ist, um Ziele wie Vollbeschäftigung, soziale Sicherheit und soziale Gerechtigkeit zu erreichen (»gemischte Wirtschaftsordnung«). Die Vielfalt staatlicher Umverteilungs- und Lenkungsmaßnahmen führt zu einer erheblichen Regelungsdichte (verbunden mit Bürokratisierung) und zu einem Anwachsen des öffentlichen Sektors (z. B. gemessen an staatswirtschaftlichen Quoten) mit negativen Auswirkungen auf marktwirtschaftliche Dynamik und Flexibilität (Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit), Preisniveaustabilität (»Anspruchsinflation«) und Leistungsbereitschaft (z. B. Ausweitung der Schattenwirtschaft aufgrund hoher Belastungen mit Steuern und Sozialabgaben). Hingewiesen wird auch darauf, dass der Wohlfahrtsstaat nicht durch einen Ausgleich zwischen Verteilungs- und Leistungsprinzip gekennzeichnet ist, sondern dass besonders in Politik und Gesellschaft das Umverteilungsziel die Leistungsorientierung dominiert. Ursachen dafür sind u. a. der Erfolgszwang politischer Entscheidungsträger, Wählerstimmen durch gruppen- beziehungsweise branchenspezifische Sondervergünstigungen zu erlangen, beziehungsweise der wachsende Einfluss organisierter Interessengruppen auf die Parlamente. Als Grundmodell des Wohlfahrtsstaats wurde lange Zeit die Sozialpolitik sozialdemokratischer Regierung in Großbritannien und Schweden betrachtet.
 
Vom modernen Wohlfahrtsstaat ist der absolutistische Polizei- und Wohlfahrtsstaat zu unterscheiden, ein Verwaltungsstaat, in dem es als Recht wie als Pflicht des Staates galt, durch Fürsorge und notfalls mit Zwang das Gemeinwohl und die individuelle Wohlfahrt zu fördern.

* * *

Wohl|fahrts|staat, der (Politik, häufig abwertend): Staat, der mittels Gesetzgebung u. sonstiger Maßnahmen für die soziale Sicherheit, das Wohl seiner Bürger Sorge trägt: Immer weniger Menschen haben Arbeit und können den W. finanzieren (Woche 18. 6. 99, 35).

Universal-Lexikon. 2012.

См. также в других словарях:

  • Wohlfahrtsstaat — bezeichnet einen Staat, der weitreichende Maßnahmen zur Steigerung des sozialen, materiellen und kulturellen Wohlergehens seiner Bürger ergreift. Der Begriff Wohlfahrtsstaat wird häufig mit dem Begriff Sozialstaat gleichgesetzt,[1] ist aber… …   Deutsch Wikipedia

  • Wohlfahrtsstaat — der Wohlfahrtsstaat, en (Aufbaustufe) Staat, der weitreichende Maßnahmen zur Steigerung des sozialen Wohlergehens seiner Bürger ergreift Beispiel: Der Begriff Wohlfahrtsstaat wird oft mit dem Sozialstaat verwechselt …   Extremes Deutsch

  • Wohlfahrtsstaat — 1. Begriff: Der W. entstand – parallel zum ⇡ Sozialstaat – als Grundmodell der Sozialpolitik moderner Wettbewerbsgesellschaften in den angelsächsischen und nordeuropäischen Ländern. In ihm genießt die staatliche Verantwortung für die… …   Lexikon der Economics

  • Wohlfahrtsstaat — Wo̲hl·fahrts|staat der; ein Staat mit hoher sozialer Sicherheit für die Bürger: Schweden gilt als Muster eines Wohlfahrtsstaates …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Wohlfahrtsstaat — Wohl|fahrts|staat …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Wohlfahrtsstaat Schweden — Der schwedische Wohlfahrtsstaat wurde als politisches Projekt ab den 1930er Jahren aufgebaut. Seinen Höhepunkt erreichte er in den 1970er Jahren, als er schließlich alle vom Kleinkind (über die kommunale Kinderfürsorge) bis zum Rentner (über die… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwedischer Wohlfahrtsstaat — Der schwedische Wohlfahrtsstaat (auch als Folkhemmet bezeichnet) wurde als politisches Projekt ab den 1930er Jahren aufgebaut. Seinen Höhepunkt erreichte er in den 1970er Jahren, als er alle Bürger vom Kleinkind (über die kommunale… …   Deutsch Wikipedia

  • Peronist — Juan Perón, Begründer und Führungsfigur der peronistischen Bewegung (Aufnahme von 1947) Der Peronismus bezeichnet eine politische und gesellschaftliche Bewegung in Argentinien, die seit den 1940er Jahren besteht. Benannt ist sie nach ihrem… …   Deutsch Wikipedia

  • Wirtschaftsethik — Gegenstand der Wirtschaftsethik ist die Anwendung ethischer Prinzipien auf den Bereich wirtschaftlichen Handelns. Zentrale Werte sind dabei Humanität, Solidarität und Verantwortung.[1] Die Rechtfertigung wirtschaftsethischer Normen ergibt sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Peronismus — Juan Perón, Begründer und Führungsfigur der peronistischen Bewegung (Aufnahme von 1947) Der Peronismus bezeichnet eine politische und gesellschaftliche Bewegung in Argentinien, die seit den 1940er Jahren besteht. Benannt ist sie nach ihrem… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»